DS Smith entwickelt E-Commerce-Verpackung für Blaue Helden - Gemeinsam für eine saubere Umwelt

Das hessische Start-up Blaue Helden produziert Power-Tabs zum Selbermischen von Spül- und Reinigungsmitteln. Mit seinen Refill-Tabletten möchte das Unternehmen Einwegplastik und CO2-Emissionen dauerhaft reduzieren. Zum Online-Kunden transportiert werden Trendprodukt und Markenbotschaft in einer E-Commerce-Verpackung, die dem ökologischen Anspruch von Blaue Helden zu 100 Prozent entspricht. Die materialoptimierte Lösung aus 100 % Wellpappe stammt aus der Ideenschmiede von DS Smith. Dank der passgenauen Einlagen sind keinerlei Füllmaterialien für den Versand der 3er und 4er Helden-Startersets notwendig.

DS Smith VP für Blaue Helden_4er_set_01_920 weiß.jpg

Plastikmüll ist eine der größten Umweltbelastungen unseres Planeten. Das 2019 gegründete Start-up Blaue Helden will dem entgegenwirken. Ihre Mission: Mit einem Power-Tab, einer wiederverwendbaren Sprühflasche und Wasser aus der Leitung mischt jeder selbst ganz einfach Badreiniger, Spülmittel, Allzweck- oder Glasreiniger an. Damit reduziert sich dem Start-up zufolge nicht nur dauerhaft der Plastikverbrauch im Haushalt. Durch das geringe Gewicht und Verpackungsvolumen der Tabs ließen sich gleichzeitig mehr als 90 Prozent der CO2-Emissionen einsparen, die beim Transport herkömmlicher Putzmittel in Einwegplastikflaschen anfallen.

Die umweltschonenden Power-Tabs und wiederverwendbaren Sprühflaschen werden über ausgewählte Drogerie- und Supermärkte sowie den eigenen Online-Shop vertrieben. Einfachen Einstieg in eine saubere Zukunft bietet Blaue Helden mit seinen beiden online erhältlichen Startersets. Bei der Entwicklung und Produktion der entsprechenden E-Commerce-Verpackungen vertraut das junge Unternehmen auf die langjährige Expertise von DS Smith. Genauso wie das Start-up stellt der weltweit tätige Display- und Verpackungshersteller konsequent das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus seiner Geschäftsaktivitäten – mit kreislauffähigen Lösungen und dem zu 100 % recycelbaren Material Wellpappe.

 

Konsumenten fordern nachhaltige Verpackungen

Heutige Verbraucher legen nicht nur Wert auf nachhaltige Produkte. Auch deren Verpackungen müssen aus Sicht der Shopper umweltverträglich und ressourcenschonend sein, wie eine von DS Smith und dem Marktforschungsunternehmen Ipsos in 12 europäischen Ländern durchgeführte Studie aus dem Herbst 2020 zeigt. So gab jeder Fünfte (22 Prozent) der befragten Konsumenten an, dass er bei einigen Online-Händlern nicht mehr bestellt, weil deren Versandverpackungen in puncto Nachhaltigkeit zu wünschen übriglassen. Im Umkehrschluss bedeutet das: Wer seine Produkte, wie das Start-up Blaue Helden, in einer nachhaltigen E-Commerce-Verpackung versendet, gewinnt zusätzlich.

Für die Helden-Verpackungslösung hat DS Smith den eigenen Kreislauf-Design-Prinzipien entsprechend nur so viel Material verwendet wie nötig. Ob 3er oder 4er Starterkit – die passgenaue Wellpapp-Einlage fixiert die Produkte sicher und ohne zusätzliche Füllmaterialien wie Plastik-Luftpolsterfolien in der Verpackung. Inlay und Box lassen sich in kürzester Zeit auffalten. Doch nicht nur im Logistikzentrum des Start-ups, sondern auch bei dessen Kunden punktet die Lösung von DS Smith mit einem stressfreien Handling. Selbstklebeband und Aufreißfaden ermöglichen ein ebenso schnelles Verschließen wie späteres Öffnen der Verpackung.

DS Smith VP für Blaue Helden_3er_set_01_920_weiß.jpg

Nachhaltigen Eindruck hinterlässt die Verpackung insbesondere mit ihrem identitätsstarken Design. Die Wellpappe transportiert perfekt den nachhaltigen Anspruch des Putzmittel-Start-ups. Dessen Markenbotschaft ist außen wie innen prominent im hochwertigen Flexodruck auf die Verpackung gedruckt. Zudem hat die Box innen Laschen, in welche ein Flyer eingesteckt werden kann. Die E-Commerce-Versandbox verschafft den Produkten beim Öffnen der Verpackung einen glanzvollen Auftritt. Sie emotionalisiert, dient als Kaufbestätigung und motiviert zum Wiederkauf: Denn wer möchte nicht dauerhaft zum Helden einer saubereren Umwelt avancieren?

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: