Report: „Balance beim Recycling - eine Definition“

Report: „Balance beim Recycling - eine Definition“

Unser Report betrachtet verschiedene Industriesektoren, und zeigt, wie Unternehmen durch Beachtung der Prinzipien der Abfallhierarchie zu einem hochwertigen Recycling gelangen.

Im gegenwärtigen Wirtschaftsklima gibt es einen enormen weltweiten Markt für Materialien geeigneter Qualität. Für Unternehmen, die einheitlich hochwertige Materialien für das Recycling produzieren, eröffnet sich damit eine echte Geschäftsgelegenheit. Die weltweite Nachfrage alleine nach rückgewonnenem Papier wird laut Prognosen jährlich um 2,5 Prozent wachsen und bis 2029 ein Volumen von 346 Millionen Tonnen erreichen.

Die wachsende Nachfrage nach größeren Mengen recycelbarer Materialien sollte jedoch nicht auf Kosten der Qualität gehen. Denkt man in Kreisläufen, wird Abfall zu einer Ressource und gewinnt an Wert.

Als führender Anbieter von Recyclinglösungen möchten wir hervorheben, wie wichtig ein qualitätsorientierter Ansatz innerhalb eines Kreislaufwirtschaftsmodells für jedes Unternehmen ist.

Was finden Sie im Report „Balance beim Recycling - eine Definition“?

  • Einen strategischer Ansatz bezüglich der Abfallhierarchie, der Ihnen dabei hilft, die eigene Abfallmenge auf null zu reduzieren, unnötige Kostenfaktoren auszumerzen und den für Ihren Abfall erzielten Marktwert zu maximieren
  • Eine Fallstudie bei IKEA zeigt, wie sich die Null-Abfall-Bestrebungen des Unternehmens positiv auf die Kosten auswirken
  • Einblicke aus den Papierwerken, die verdeutlichen, wie wichtig hochwertiges Ausgangsmaterial für deren Herstellungsprozesse sind
  • Eine Übersicht der Abfallgesetzgebung in der EU und wie künftige Herausforderungen zu meistern sind

Bitte füllen Sie das Formular unten aus, um Ihren Leitfaden herunterzuladen.